Sprache wechseln

Deutsch English

KABELBRÜCKEN

Leitungen und Schläuche sicher und ordentlich übers Gelände führen

Kabelbrücken schützen in zweierlei Hinsicht. Erstens führen sie Kabel und Schläuche unterschiedlicher Ausführung in geordneten Bahnen übers Gelände und decken diese sicher ab. Zweitens eröffnet diese Art der Abdeckung Fußgängern wie Fahrzeugen kantenfreie Flächen, die sich einwandfrei begehen und befahren lassen.

Outdoor wie indoor einsetzbar

Wir führen verschiedene modulare Kabelschutzlösungen wie Black Line, Red Line oder Defender Mini und Midi, die outdoor wie indoor zum Einsatz kommen. Sie prägen die Böden von Baustellen, Drehorten und Eventlocations aller Art.

Seitlich beliebig und vor allem eben erweiterbar

Defender XXL eignet sich sogar für große C-Schläuche der Feuerwehr. Viele Vorteile bietet das in der Breite beliebig und vor allem eben erweiterbare AMS System (red Floor).

EIN KLICK – UND WIR SIND DA
Nord- und Südamerika
Australien
Europa
Das von dir gesuchte Produkt ist nicht verfügbar? Keine Sorge, schau dir alle eps-Produkte weltweit an und nimm Kontakt mit uns auf. Lass uns die perfekte Alternative für dein Projekt finden.

Kabelbrücken: Fragen und Antworten

Warum sind Kabelbrücken so wichtig? Was sind die herausragenden Merkmale der einzelnen Modelle? Wofür sind sie geeignet? Und wie lassen sie sich eigentlich am besten durch Absperrrungen führen? Alle Informationen zu diesen und anderen Fragen haben wir hier zusammengestellt.

Cable_Protector_Ramp_1.jpg

PRODUKTMERKMALE: DARAUF KOMMT ES BEI KABELBRÜCKEN AN

Wir stellen mehrere Kabelschutzsysteme aus widerstandsfähigem Polyurethan und mit Kanälen unterschiedlicher Anzahl und Größe zur Wahl. Die robusten, witterungsbeständigen Systeme und ihr modulares Aufbauprinzip haben sich bereits auf zahlreichen Festivals, Konzerten und anderen Events, bei Film- und Fernsehproduktionen und auf Baustellen bewährt. Dabei sind sie für unterschiedlich hohe Belastungen geeignet. Ihre profilierten, rutschfesten Oberflächen gewährleisten optimalen Halt. Außerdem verfügen alle von uns angebotenen Kabelbrückenmodelle über aufklappbare Deckel. Bei anderen Systemen muss dieser extra eingesetzt werden und geht unter Umständen verloren.

Für Starkstromkabel und C-Feuerwehrschläuche

Der Name ist Programm: Bei den Kabelbrücken Black Line und Red Line ist das jeweilige Modell an der Deckelfarbe erkennbar. Black Line zeichnet sich durch vergleichsweise leichte Kabelschutzelemente aus. Dadurch lassen sich diese ohne großen Kraftaufwand verlegen. Red Line ist dafür wesentlich stärker belastbar. Auch Defender Midi ist hochbelastbar und nimmt mehrere Stromkabel auf. Wenn es hingegen um ein einziges oder nur wenige empfindliche Kabel geringer Größe geht, empfiehlt sich das platzsparende Defender Mini. Bei besonderen Anforderungen kommt wiederum Defender XXL ins Spiel. Die Kabelschutzlösung verfügt über besonders breite Kanäle. Dadurch eignet sie sich für Starkstromkabel, C-Feuerwehrschläuche und andere Leitungen mit großem Durchmesser.

Damit lassen sich Vertiefungen vermeiden

Vor allem ist das AMS System unter den Kabelschutzbrücken hervorzuheben. Seine Stärke liegt in der Möglichkeit, es auch in der Breite beliebig zu erweitern – und das besonders stabil und eben. Die Lösung setzt sich aus mehreren Einzelteilen zusammen. Dabei lassen sich die Mittelstücke bei Bedarf seitlich verbinden. Und das erspart Vertiefungen durch aneinandergesetzte Rampen. Darüber hinaus ermöglichen diverse Sonderteile und Rampentypen, darunter extraflache ADA-Rampen, äußerst flexible und maßgeschneiderte Kabelschutzlinien.

WIE NACHHALTIG SIND UNSERE KABELBRÜCKEN?

Werden Kabel vor Knicken, Quetschungen, Abrieb oder sonstigen Beschädigungen geschützt, halten diese länger. So gesehen leisten auch Kabelschutzbrücken einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Aber auch die Kabelbrücken an sich zeichnen sich durch Langlebigkeit aus. Denn das für die Herstellung verwendete Polyurethan zeichnet sich als besonders verschleißfest aus.

Lange in der Kreislaufwirtschaft zu halten

Dank seiner Materialeigenschaften ist der Kabelschutz zum einen sehr lange haltbar. Zum anderen gibt es Möglichkeiten, das Material zu recyceln. Unser Ziel ist es, unsere Produkte möglichst lange in der Kreislaufwirtschaft zu halten. So können wir unseren CO₂-Fußabdruck weiter minimieren.

NACHHALTIGKEIT AUF EINEN BLICK

  • Schützt Kabel vor Beschädigungen, sodass diese länger halten
  • Aus extrem verschleißfestem und damit langlebigem Material
  • Recycling-Möglichkeiten

BEST PRACTICE

Kabelbrücken bewahren Kabel vor Beschädigungen und bannen (Stolper-)Gefahren im Publikumsbereich, etwa beim Coldplay-Konzert in Berlin oder bei den Toten Hosen in Essen

WAS HALTEN KABELBRÜCKEN AUS?

Wir stellen Lösungen für leichte und schwere Belastungen zur Verfügung. Damit lassen sich alle Anforderungen vom Fußgänger- bis zum Schwerlastverkehr abdecken. Herrscht nur mäßiger Autoverkehr, kommt zum Beispiel Black Line zum Einsatz. Auch Defender Mini können leichte Fahrzeuge bedenkenlos überqueren.

Für schwer beladene Transportmittel befahrbar

Bei höheren Lasten müssen wiederum andere Lösungen her. So halten zum Beispiel Defender XXL, Defender Midi und Red Line extremen Belastungen stand. Diese Kabelbrücken sind für Gabelstapler, Lkw und sonstige schwer beladene Transportmittel problemlos befahrbar.

Cable_Protector_Ramp_2.jpg

ALLES ÜBERS HANDLING

Temporär verlegte Kabel oder Schläuche lassen sich mit unserem Kabelschutz schnell und leicht überbauen. Dafür basieren alle aufgeführten Kabelbrückenmodelle auf einem simplen Stecksystem. So können alle Auf- und Abbauarbeiten einfach und geräuscharm per Hand erfolgen.

Problemlos durch die Absperrung

Separate Rampenteile, Eck- oder andere Sonderelemente fürs AMS System, das wir auch in einer XXL-Ausführung anbieten, halten wir bereit. Ferner empfehlen wir unsere GIGS Multicore Barrikadenmodule mit Kabeldurchlässen. Damit lassen sich Kabelschutzmodelle jeder Größe problemlos durch Absperrungen hindurchführen. Gern unterstützen wir auf Wunsch mit diversen Serviceleistungen wie der Projektplanung, dem Transport, Auf- und Abbau.

SERVICELEISTUNGEN AUF EINEN BLICK

  • CAD-Planung
  • Abwicklung örtlicher Genehmigungsverfahren und Behördengänge
  • An- und Abtransport
  • Auf- und Abbau
  • Endreinigung

KABELBRÜCKEN UND WIE ES DABEI MIT DER SICHERHEIT AUSSIEHT

Als SCC-zertifiziertes Unternehmen ist unser Handeln von einem hohen Sicherheitsdenken geprägt. Dafür ergreifen wir alle nötigen Mittel, um Personal und Gäste ebenso wie wertvolles Equipment zu schützen. Eine reibungslose Durchführung von Events, Film- oder Bauprojekten ist nur möglich, wenn alle Leitungen gewissenhaft verlegt und vor allem sicher überbaut sind. Kabelbrücken bewahren Feuerwehrschläuche, Kabel rund um die Licht-, Ton- und Videotechnik oder sonstige Stromkabel vor Beschädigungen, die sonst durch Überfahren, Witterung oder auch Vandalismus entständen.

Mitarbeiter und Besucher sicher über Hindernisse hinwegführen

Genauso leiten Kabelschutzbrücken Mitarbeiter und Besucher unversehrt übers Gelände. Die Signalfarben der Deckel oder Gehäuse machen auf die überbauten Hindernisse aufmerksam. Und die Kabelrampen führen sicher über die potenziellen Gefahrenquellen hinweg. Vor allem Lösungen wie das AMS System, das über besonders flache Rampen verfügt, ebnet einen rollstuhlgerechten Zugang, aber auch schonende Überfahrten für Fahrzeuge. Dank der rutschfesten Oberflächen sind unsere Kabelbrücken auch bei Nässe trittsicher.

KABELBRÜCKEN: WIE TRANSPORTEFFIZIENT IST WAS?

Eine geringere Last ist ein entscheidender Faktor, der neben den Auf- und Abbaubedingungen auch den Transport positiv beeinflusst. So bedeutet auch das geringe Gewicht vom Kabelschutz Black Line eine gewisse Erleichterung bei der Verlegung sowei eine höhere Ladekapazität und Transporteffizienz.

Ökonomische Packweisen und ideale Verladungen

Ein optimales Transportvolumen erreichen wir übrigens auch, indem wir Kabelbrücken mit anderen Mietmaterialien zusammenfassen. Um eine effiziente Logistik sicherzustellen, nutzen wir eine spezielle Software, die ökonomische Packweisen vorschlägt und ideale Verladungen garantiert.

Events und Messen Events und Messen
Baustellen Baustellen
Drehorte Drehorte
Studios Studios
Kabelverlegung über Fahrwege Kabelverlegung über Fahrwege
Verlegung durch Publikumsbereiche Verlegung durch Publikumsbereiche
Multicore-Kabel-Verlegung zum FOH Multicore-Kabel-Verlegung zum FOH
Für empfindliche (TV-)Kabel Für empfindliche (TV-)Kabel
Fußgänger- oder Straßenverkehr Fußgänger- oder Straßenverkehr
Schwerlastverkehr Schwerlastverkehr

WO UND WIE KANNST DU KABELBRÜCKEN EINSETZEN?

Ob zur Verlegung von Leitungen über einen Fahrweg oder durch den Publikumsbereich wie bei einem von der Bühne bis zum FOH verlaufenden Multicore: Die auch unter dem Begriff Yellow Jacket bekannte Kabelbrücke bietet optimalen Schutz. Dabei lassen sich die Kabelschutzlösungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich nutzen.

Temporäre Events wie Konzerte, Festivals oder Ausstellungen

Meist sind es temporäre Events wie Konzerte, Festivals oder Ausstellungen, die auf eine gesonderte Versorgung mit Strom, Wasser oder anderen Flüssigkeiten und damit auch auf eine Verlegung von Kabelbrücken angewiesen sind. Das gilt für Großveranstaltungen genauso wie für kleinere Veranstaltungen.

So gehen Veranstaltungen, Dreh- und Bauarbeiten glatt über die Bühne

Aber auch Innen- und Außendrehorte für Film- und Fernsehproduktionen erfordern eine ausreichende Stromversorgung. Genauso wie Baustellen, auf denen in der Regel schwerlasttaugliche Systeme Verwendung finden. Mit anderen Worten: Kabelbrücken schaffen wesentliche Voraussetzungen, damit Veranstaltungen, Dreh- und Bauarbeiten glatt über die Bühne gehen.

NEUGIERIG?

Spezielle Kabelprobleme? Kein Problem. Unser Team berät dich gern.

KABELBRÜCKEN-CHECKLISTE

Lieber erst mal selber gucken? Unsere Checkliste hilft bei der Produktauswahl. Check It Out.
  • Wie hoch und welcher Art sind die Belastungen, denen die Kabelschutzbrücken ausgesetzt werden – ist zum Beispiel ein schwerlasttaugliches Modell erforderlich?
  • Erfordert der Einsatzort unter den Kabelbrücken zudem schützenden Rasen- oder Bodenschutz?
  • Entsprechen die Größen der Kabelkanäle den Durchmessern der zu verlegenden Leitungen?
  • Wie viele Kabel werden verlegt und wie viele Kabelbrücken mit wie vielen Kabelkanälen werden dafür benötigt?
  • Wie viel (Fußgänger-)Verkehr herrscht am entsprechenden Standort und ist dort eventuell ein Kabelbrückensystem sinnvoll, das in der Breite eben erweiterbar ist und über ADA-Rampen verfügt?
  • Welche Kabelstrecken werden zurückgelegt und wie viele Bauteile sind dafür notwendig?
  • Sind Kabelbrücken durch Absperrungen hindurchzuführen und können dort unter Umständen passende Barrikaden mit Kabeldurchlässen zum Einsatz kommen?